Quelle: EA
play-rounded-fill

Quelle: EA

Eine Ära hat ihr Ende gefunden. 12 Jahre nach dem Launch von Star Wars: The Old Republic übergibt BioWare die Entwicklung jetzt an Broadsword Online. Auch wenn die Veränderung groß erscheint, soll sich für die Community nichts ändern.

Wohl wenige MMOs schaffen es über 10 Jahre nach dem Launch noch immer beliebt zu sein und Fanmassen bei der Stange zu halten. Star Wars: The Old Republic gehört zu einem dieser Online-RPGs. Doch nun stehen große Veränderungen in der Galaxis an. Denn Entwickler BioWare wird fortan nicht mehr mit der Arbeit daran beteiligt sein. Stattdessen übernimmt das Studio Broadsword Online, welches schon mit EA-Titeln wie Ultima Online vertraut ist. Bereits vor drei Wochen hatte sich dieser Wechsel angekündigt.
Zwar werden einige der Entwickler bei Broadsword weiter an dem Titel arbeiten. Doch nicht alle Rollen werden übernommen werden können, sodass BioWare einige Mitarbeitende entlassen muss. In einem Blogpost bezeichnet General Manager Gary McKay diese Entscheidung als äußerst schwierig und als härtesten Teil der Transition.

Trotz dieser großen Veränderungen sollen Fans von Star Wars: The Old Republic keine Veränderungen bemerken. So sollen die bereits angekündigten Updates umgesetzt werden und im Laufe der Zeit weitere neue Inhalte folgen.
Im Gegensatz dazu möchte sich BioWare auf die kommenden Singleplayer-Projekte Mass Effect und Dragon Age stürzen. Während sich Mass Effect noch in der Präproduktionsphase befindet, kümmert man sich bei Dragon Age bereits um den Feinschliff. Wir dürften uns also auf baldige Entwickler-Updates einstellen.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATIONNINTENDOXBOX

Life is Strange: Double Exposure zeigt umfangreiches Gameplay

NEWS

Kingdom Hearts ist jetzt auf Steam erhältlich

NEWS
PCXBOX

Neues Starfield Update empört Spieler

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

New World: Aeternum erscheint bald auf Konsolen

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Elden Ring knackt den nächsten großen Verkaufsmeilenstein