Baldurs Gate 3

Baldurs Gate 3, das Rollenspiel von Larian Studios scheint die Welt im Sturm erobert zu haben. Nur wenige Tage nach Release am 03. August 2023, sprechen die Steam-Nutzerzahlen sowie Zuschauer auf Twitch für sich. Baldurs Gate ist das zurzeit beliebteste und am meisten gespielte Spiel und ist ein ganz heißer Kandidat auf den Game of the Year Award. Manche sprechen sogar von einem „Genration Game“ oder „Dekaden Spiel“. Einem Spiel, welches so gut ist, dass es nur ein mal in einer Generation vorkommt.

video
play-rounded-fill

Doch was sorgt wirklich für den Erfolg dieses gigantischen Rollenspiels mit hunderten Stunden an Content und tausenden möglichen Enden? Nun, es sind mehrere Sachen, die Baldurs Gate außerhalb jeglicher Konkurrenz stellen und, wie andere Entwicklerstudio es bereits geäußert haben, zu einer „Anomalie“ von einem Spiel machen.

Mehr Spaß, weniger Spaßarbeit

Zu aller erst wäre da die Tatsache, dass Baldurs Gate 3 zu einer Zeit erscheint, in der Rollenspiel, Open World und hunderte Spielstunden eher auf Bangen und Sorge stoßen. Zu übersättigt fühlen sich viele von Monstren wie Assassins Creed, Dying Light 2 und ähnlichen. Doch dabei ist Baldurs Gate diesen Rollenspielen in vielen Sachen voraus.

Es hat eine gigantische Welt, in der man versinken kann, ja, aber ist diese auch dermaßen mit Leben, spannenden Geschichten und interessanten Charakteren gefühlt, dass sie sich nie leer und belanglos anfühlt und man nie in so etwas wie Beschäftigungstherapie auf der Suche nach weiteren Collectibles verfällt. Baldurs Gate 3 wertschätzt die Zeit der Spieler und versucht jede Stunde so einzigartig wie möglich und jeden Durchlauf so einmalig wie möglich zu gestalten.

Das ROLLEN im Rollenspiel

Die Tabletob-Welt kommt dem Erfolg und der medialen Aufmerksamkeit und dem generellen Gameplay von Baldurs Gate 3 dabei sehr zugute. Die reichhaltige Fantasy-Lore überzeugt jeden Nerd, ganz gleich, ob er sich mit der analogen Version von Baldurs Gate auskennt oder nicht. Die Tabletob-Mechaniken wurden dabei aber auch so gut im Spiel umgesetzt, dass man tatsächlich das Gefühl hat am Tisch mit seinen Freunden bei einer Runde Dungeons and Dragons oder Das Schwarze Auge zu sitzen.

Es wird einfach nie langweilig eine Würfelprobe zu machen und zu schauen, zu welchen absurden Resultaten das führt und wie euer Charakter anschließend handelt. Apropos Charakter. Viele Spiele schmücken sich heutzutage mit einem reichhaltigen Charaktereditor, in dem wir nach Herz und Laune uns austoben und unseren Traumhelden entwerfen können. Baldurs Gate 3 schafft es aber auch hierfür völlig neue Maßstäbe zu setzen.

Indem wir nicht nur völlige Freiheit bei der Erstellung unseres Recken bekommen, sondern die hier getroffenen Entscheidungen in Rasse- und Klassefragen, bereits eine signifikate Rolle auf die spätere Geschichte nehmen, wird die Erfahrung mit Baldurs Gate für jeden Spieler noch einzigartiger. Schon ab Minute eins verändern wir unsere persönliche als auch die übergreifende Geschichte. Es entsteht eine ganz besondere Erfahrung mit einem Spiel, seiner Welt und seinen Figuren, die andere Titel nur simulieren, aber den Spieler nicht erleben lassen könne. Dabei braucht sich Baldurs Gate auch in Sachen Inszenierung nicht vor Triple-A-Produktionen zu verstecken. Kamera, Schnitt, Sound, Beleuchtung und viele weitere Details haben hohe Standards. Durch sie bekommen wir ein Gefühl mittendrin, statt nur dabei zu sein.

Dies zieht sich später mit jeder Quest, jeder noch so kleinen Aufgabe und jedem Gespräch mit einem NPC fort, sodass am Ende keine vorgekaute 0815 epische Erzählung entsteht, sondern unsere ganz persönliche Heldenreise. Das, was viele andere Rollenspiele versprechen, Entscheidungen des Spielers, die sich nachhaltig auf die Story auswirken, hält Baldurs Gate 3 nicht nur ein, es ist Teil seiner DNA.

Der sexy Meme-Faktor

Und natürlich kommt man momentan bei der Diskussion um den Baldurs Gate 3 Hype kaum an seiner erfrischend ehrlichen Komik und „Hornyness“ vorbei. So viel Sex, Romanze und Flirts gab es schon lange nicht mehr in einem Spiel. Auch hier führen die Entwickler bereits Angewandtes aus ihren früheren Titel wie Divinity Original Sin fort und zeigen der Branche, wie man erwachsene, aber nicht langweilige Bier ernste Videospiel-Unterhaltung kreiert.

Die Möglichkeit, gefühlt nach Lust und Laune mit unseren Begleitern und Weggefährten anzubandeln und teils verrückte, „Liebes-Konstellationen“ zu erleben, macht Baldurs Gate 3 definitiv einzigartig. Sehr belebend, weder pubertierend-peinlich noch unnötig voyeuristisch oder aufgesetzt, ist die Liebe mit all ihren Facetten in Baldurs Gate 3 umgesetzt. Ein positiver Aspekt davon ist, dass es zahlreiche Spieler begrüßen, insbesondere nach zahlreichen eher prüden Werken aus Amerika, wenn Sex und Liebe in einem Spiel nicht nur Klamauk ist. Und selbst wenn doch, dann wenigstens richtig und nicht hinter vorgehaltener Hand oder übersexualisierend dargestellt.

Ein weiterer, für die Popularität eines Baldurs Gate nicht unerheblicher Vorteil ist, dass es natürlich Clicks und Erstaunen bringt, wenn ein spielbarer Charakter es mit einem Druiden in Bärenform treibt. Auch auf dieser Welle von moderner digitaler Aufmerksamkeit reitet Baldurs Gate 3 gerade durchaus erfolgreich. Und versteht dabei, die Erwartungen seines Publikums nicht nur zu erfüllen, sondern diese auch komplett auf links zu drehen und damit alle zu überraschen.

Ewiger Ruhm in der Besto-of Halle der Videospiele?

Baldurs Gate 3 hat als Rollenspiel verdammt viel richtig gemacht, so viel sogar, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass wir in den nächsten Jahren noch so ein Spiel sehen werden. Nicht, weil sich kein großes Studio daran versuchen würde, sondern weil es viele nur halbherzig tun werden. Ohne die wirklich für den Erfolg und die Qualität wichtigen Dinge zu bemerken und zu versuchen umzusetzen.

Nicht die ach so riesige Spielwelt, die tausend Items und Zauber und Dialogoptionen, nicht die schiere Masse, sondern die Liebe fürs Detail, der Mut, es anders zu machen und natürlich auch der gewaltige Umfang, in dem das alles vermischt wurde, machen den Erfolg von Baldurs Gate 3 so gewaltig und allumfassend, so erfreulich für die Gamingwelt und so einzigartig. Gerne wünscht man sich mehr davon, doch irgendwo liegt auch hier der besondere Reiz an Baldurs Gate 3. Zu wissen, dass sowas vielleicht nie wieder kommt und man deshalb sein Abenteuer in Faerûn umso mehr genießen sollte.

Weitere Beiträge

NEWS

Larian Studios eröffnet neues Entwicklerstudio in Polen

NEWS
STREAMING

Twitch: Neue Anpassungsinhalte für Streams

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

MultiVersus stellt neuen Rift-Modus vor

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Landwirtschafts-Simulator 22: Ein Blick auf die Erfolgsgeschichte

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Neuer Story-Trailer enthüllt Elden Ring: Shadow of the Erdtree-DLC-Inhalte