Verschiedene Quellen, unter anderem das namhafte Bloomberg Magazin, berichten, dass Sony einen neuen Abo-Service für die Playstation plant. Der mehrstufige Plan soll zahlreiche Spiele im Angebot haben und somit dem Xbox Game Pass Konkurrenz machen. Was steckt dahinter?

video
play-rounded-fill

Der Xbox Game Pass als Vorbild?

Das neue Abo-Modell für die Playstation soll ersten Berichten zufolge es mit dem Xbox Game Pass aufnehmen können. Dieser hat sich ja inzwischen als „die Streamingplattform für Spiele“ fest etabliert. Für einen monatlichen Obolus kann man dort auf zahlreiche aktuelle Titel, neuste Blockbuster, alte Klassiker und mehr zugreifen. Das Angebot wird stetig erweitert, auch wenn dadurch manchmal Spiele wieder verschwinden und man sie, um sie weiterzuspielen, normal kaufen muss. Im Vergleich dazu war die Playstation Plus Mitgliedschaft etwas inhaltsarmer. Durch sie erhielt man zwar den Zugriff auf den Multiplayer Modus vieler Playstation Spiele, zusätzliche Rabatte im PS Store und monatliche Gratis Spiele, doch ein so umfangreiches Angebot wie bei Xbox Game Pass gabs hier nicht, selbst wenn man PS Now dazuzählt, das ähnlich aufgebaut ist wie Microsofts Spieleplattform, aber auf Sony Spiele beschränkt bleibt.

Nun also versucht Sony doch dagegen anzusteuern und zusätzlich zu seinen Flaggschiff-Blockbuster-Exklusiv Titel á la God of War, Uncharted und der Horizon Reihe nun auch im „Mainstream Spielemarkt“ Fuß zu fassen.

So soll der neue Playstation Abo-Service funktionieren

Für eine monatliche Mitgliedschaft soll der noch namenlose neue Playstation Abo-Service (man spekuliert über den leicht martialischen Namen „Spartacus“) eine große Bandbreite an aktuellen und älteren PS-Titeln bieten. Der Dienst soll sowohl für die PS4 als auch die neue PS5 Konsole zur Verfügung stehen. Über den Preis ist bisher nicht mehr bekannt. Doch dürfte dieser irgendwo zwischen den 60€ Jahres- oder 10€ Monatsmitgliedschaft von PS Plus und PS Now liegen. Außerdem wird es mehrere Abo-Stufen geben, die unterschiedlich kosten werden und somit auch Zugriff auf verschiedene Inhalte bieten werden.

Im ersten Segment werden die aktuellen Dienste der normalen PS Plus Mitgliedschaft zur Verfügung stehen. Das heißt reduzierte Spiele und monatliche Gratis Titel. Im zweiten „Tier“ kommen zusätzlich Playstation 4 und Playstation 5 Spiele dazu, die man, solange man den Abo-Service besitzt, zocken kann. Die letzte Abo-Stufe eröffnet einem zusätzlich dazu auch Klassiker der älteren Playstation Generationen zum streamen.

Wenn der neue Abo-Service im Frühjahr nächsten Jahres erscheint, soll er also die beiden momentanen Bezahldienste PS Plus und PS Now zu einem einzelnen Service verbinden und so ein Gegengewicht zum Xbox Game Pass werden. Es scheint, als sei nun auch Sony auf den „Netflix-Ansatz für Videospiele“-Zug aufgesprungen. Wie sehr es uns Gamer freuen wird, wird sich wohl noch zeigen müssen.

Weitere Beiträge

NEWS
PCXBOX ONEPLAYSTATION 5

Jetzt also doch! Hogwarts Legacy auf 2023 verschoben

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Gotham Knights: Lernt die Stadt hinter dem Spiel kennen

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Saints Row: Die Gangs von Santo Ileso

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Modern Warfare 2: Wie man eine Map entwickelt

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Cult of the Lamb: Höllischer Spielspaß legt heute los