Vor genau einem Jahr machte ein grotesker Horrorzug das Internet unsicher. Sein Name? Choo-Choo Charles. Seine Mission? Eine Insel unsicher machen. Schon bald treibt er sein Unwesen auch auf anderen Plattformen.

video
play-rounded-fill

Im letzten Jahr bescherte uns Choo-Choo Charles schaurig schöne Weihnachten auf dem PC. Doch der Mörderzug mit Spinnenbeinen und Clownsgesicht ist nach mehr Bildschirmen aus. Wie das Ein-Mann-Entwicklerstudio Two Star Games in der vergangenen Woche bekannt gegeben hatte, werden auch andere Plattformen auf den Wahnsinn in Zuggestalt losgelassen.
Am 21. Dezember starten die PlayStation- und Xbox-Konsolen in das schaurige Spielerlebnis. Darauf folgt am 18. Januar 2024 der Release auf die Nintendo Switch.

In den Kommentaren zur Ankündigung beantwortet Entwickler Gavin Eisenbeisz die Fragen der Community. So stellt er klar, dass Choo-Choo Charles für die Next-Gen-Konsolen optimiert sei. Wer Last-Gen zockt, muss ein Downgrade in der Grafik hinnehmen.
Auch auf der Switch soll sich das absurde Horror-Game sehen lassen können. So verspricht Eisenbeisz größtenteils 30 FPS.

Falls ihr Probleme mit den Quests von Choo-Choo Charles haben solltet, könnt ihr euch unseren Guide zum Game ansehen. Was genau hinter dem Game steckt, verraten wir euch hier.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Pioneers of Pagonia: Neue Ära mit Shared Co-Op Modus

NEWS
STREAMING

MckyTV rudert zurück: Doch kein Subathon zum Karriereende

NEWS
STREAMING

Twitch-CEO spricht über eine Rückspulfunktion in Livestreams

NEWS

Ascendant Studios „beurlaubt“ Großteil des Teams

NEWS

Thrones of Decay: Neue Inhalte für Total War: WARHAMMER III