Neben Blockbustern wie Elden Ring und Horizon Forbidden West gibts im Februar auch ein Highlight für Rennspiel-Fans. Zum Launch des Rennspiels GRID Legends von EA und Codemasters gibts einen neuen Trailer zum plattformübergreifenden Racer. Während Titel für Forza Horizon oft Konsolen-exklusiv sind, lässt euch GRID Legends auf allen Plattformen allein oder mit Kumpels spielen. Lest im Folgenden was euch in EAs neustem Rennspiel erwaret.

video
play-rounded-fill

Starke Renn-Simulation mit Multiplayer und Singleplayer Inhalten

Dank der „Hop-in“-Gameplay-Mechanik können sich Spielende in Sekundenschnelle in die Action stürzen, ohne in Lobbys warten zu müssen. Diese Funktion erstreckt sich auch auf die erweiterte Karriere, in der je nach Leistung belohnt wird. Zu den weiteren Neuerungen gehören ein intuitiver Race Creator, mit dem Spieler:innen ihre ultimativen Renn-Match-Ups zusammenstellen können und „Driven to Glory“, eine Motorsport-Geschichte, in der die Spieler um die GRID World Series gegen eine große Riege von Rennsport-Superstars antreten.

video
play-rounded-fill

GRID Legends überarbeiteter In-Race-Choreograph sorgt dafür, dass kein Rennen dem anderen gleicht. Einzigartige KI-Fahrerpersönlichkeiten kreieren unvorhersehbare Rennen, sodass Spielende mit dem Unerwarteten rechnen müssen. KI-Fahrzeuge kämpfen um jede Position und gehen Risiken ein, um vorne zu bleiben. Die lebendige Welt kann unerwartete Momente hervorbringen, wie z.B. Crashs, Motorschäden oder Autos, die sich vor einem überschlagen. GRID Legends führt Spieler:innen auf 130 Strecken weltweit, darunter reale Strecken wie Brands Hatch und Indianapolis, aber auch ikonische Stadtkurse wie Dubai und London.

Zum Start können Spieler:innen über 100 Fahrzeuge fahren und aufrüsten, von klassischen Tourenwagen über Big Rigs und Einsitzer bis hin zu Elektro- und Hybridfahrzeugen. Der Race Creator im Spiel ermöglicht es, Rennen mit Multiklassen-Optionen zu erstellen, sodass Fahrzeuge wie Stadion-Trucks gegen Kompaktwagen auf Augenhöhe antreten können. Es gibt auch einen Zufallsgenerator-Button für diejenigen, die schneller zur Action kommen wollen. Einmal erstellt, können Spielende Online-Events in privaten Lobbys für Freunde veranstalten oder sie für die globale Community öffnen. Alle Multiplayer-Optionen sind plattformübergreifend, damit Freunde und Spieler:innen unabhängig von ihrem Standort miteinander in Verbindung treten können.

„Driven to Glory“ ist ein moderner, dokumentarischer Story-Modus mit Live-Aufnahmen und Fahrer-Interviews, Sequenzen auf der Rennstrecke und choreografierten In-Game-Events. Die Geschichte folgt dem Fahrer 22, einem Unbekannten auf der Rennstrecke, der sich vom Rookie zum GRID-Weltmeister gegen etablierte Teams, darunter Nathan McKane von Ravenwest, durchschlägt. Die Live-Inhalte bringen die Spieler näher an die Action heran und bieten eine vielfältige Besetzung, darunter den preisgekrönten britischen Schauspieler Ncuti Gatwa.

GRID Legends ist ab sofort für Xbox Series X|S und PlayStation 5 sowie für PlayStation 4, Xbox One und PC (über Origin und Steam) erhältlich. EA Play-Abonnenten können eine 10-stündige Testversion ausprobieren, während die Deluxe Edition für EA Play Pro-Mitglieder erhältlich ist.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Crisis Core: Final Fantasy VII Reunion präsentiert Launch-Trailer

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Heroic Assault: Neuer Gotham Knights-Modus startet heute

NEWS
PC

World of Warcraft: Dragonflight ist gelandet!

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5

TIME Magazine: Das sind die besten Spiele 2022

NEWS
PC

Starship Troopers: Extermination bietet Koop-Action im nächsten Jahr